Übersicht

Bildung und Qualifikation

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder zu Besuch bei der Kardinal-von-Galen-Oberschule

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder besuchte die Kardinal-von-Galen-Oberschule in Meppen. Eingeladen zu einem Referat über ihre Arbeit im Deutschen Bundestag hatten sie die Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe und deren Politiklehrerinnen. Vor Ort kam De Ridder mit der Schulleiterin Melanie Eßer und der Politiklehrerin Alexandra Faust ins Gespräch.

Einwohnerbefragung zur Trägerschaft der Kindertagesstätte war ein Erfolg

Die Meppener SPD Fraktion ist mit dem Ergebnis der Einwohnerbefragung zur Trägerschaft der Kindertagesstätte in Meppen Esterfeld sehr zufrieden. Die Befragung ist bei den Bürgerinnen und Bürgern auf großes Interesse gestoßen. Knapp ein Drittel der Befragten haben ihre Stimme abgegeben und die Auszählung ergibt, dass zu annähernd 50 Prozent die Forderung der SPD nach einer städtischen oder freien Trägerschaft befürwortet wird.

SPD-Fraktion wünscht Bürgerbefragung zur Trägerschaft von Kindertagesstätten

Zur Trägerschaft der neuen Kindertagesstätte in Meppen-Esterfeld ist eine sehr heftige und emotionale Debatte entbrannt. Zu Beginn der Beratungen war mit einer solchen Entwicklung nicht zu rechnen. Kurz noch einmal zur Chronologie: Im März 2016 teilte Bürgermeister Helmut Knurbein dem Stadtrat mit, dass der Neubau einer Kindertagesstätte erforderlich ist. Schon zu diesem Zeitpunkt regte die SPD Fraktion an, die neue Einrichtung in kommunale Trägerschaft zu übernehmen.

Anmerkung der SPD Meppen

Nach Rückfrage bei der Verwaltung rechnet man z, Zt. mit Kosten in Höhe von ca. 10.000 Euro für die Bürgerbefragung. Das Umfrageergebnis der NOZ liegt mit Datum vom 28.9., 9.00 Uhr bei: städtische Trägerschaft 55.6 %, kirchliche Trägerschaft 39,4 %,…

„Befragung kostet die Stadt 50.000 Euro / Teures ideologisches Süppchen“

Pressebericht vom 23. / 24.9.2016 - Persönliches Antwortschreiben von Karin Stief-Kreihe Hallo Juppi, mit großer Verwunderung, aber auch mit zunehmenden Unverständnis, habe ich heu-te deine Presseberichterstattung über die Bürgerbefragung zu der zukünftigen Träger-schaft des neuen Kindergarten in Esterfeld gelesen. Vor allen Dingen deine Intention im Kommentar lässt sich nach meiner persönlichen Meinung überhaupt nicht mehr mit einer neutralen Presseberichterstattung verbinden.