Einrichtung eines MZEB am Krankenhaus Ludmillenstift

Die SPD Meppen unterstützt die Bestrebungen des Meppener Krankenhauses Ludmillenstift, die medizinische Versorgung von Erwachsenen mit Behinderung im Emsland deutlich zu verbessern.

Seit geraumer Zeit gibt es Bemühungen, ein Medizinisches Zentrum für erwachsene Menschen mit Behinderung – kurz MZEB – in Meppen einzurichten. Ein solches Zentrum führt die Versorgung der Patienten fort, die im Kindes- und Jugendalter durch das Sozialpädiatrische Ambulanz- und Therapiezentrum (SPATZ) am Ludmillenstift betreut und versorgt werden. Mit Vollendung ihres 18. Lebensjahres endet das Recht auf die weitere Versorgung durch das SPATZ. Die Volljährigkeit der betroffenen Menschen stellt sie und ihre Angehörigen / Betreuer, gerade was die Suche nach adäquaten Fachärzten anbelangt, häufig vor immense Probleme, zumal der einzuplanende Zeitaufwand für eine Untersuchung häufig den „normalen“ Rahmen sprengt.

Genau wie im SPATZ nimmt man sich in einem MZEB Zeit für die Patienten, um in enger Zusammenarbeit mit den Angehörigen, den Betreuern, dem Hausarzt und den ambulanten Therapeuten eine zeitgerechte, moderne medizinische Versorgung zu gewährleisten. Es ist eine hochkompetente Anlaufstelle in medizinischen Fragestellungen für Menschen mit einem Grad der Behinderung ab 70%, vor allem eben auch für Menschen mit einer geistigen Behinderung. Wichtig ist: Es wird dort angesetzt, wo die Regelversorgung an ihre Grenzen stößt! In Ergänzung zur ambulanten Versorgung werden komplexe Fragestellungen fachübergreifend im Team erörtert und Therapiekonzepte erstellt. Sofern Behandlungskonzepte ambulant schwer umsetzbar sind, beteiligt sich das MZEB in enger Absprache mit den niedergelassenen Ärzten und Therapeuten an der Behandlung (z. B. Verordnung von Hilfsmitteln, medikamentöse Einstellung z. B. einer Epilepsie, Einbringen neuer Therapiemöglichkeiten etc.) .

Ein MZEB bedeutet sowohl für die Patienten als auch für die Angehörigen / Betreuer eine passgenaue medizinische Versorgung ohne Zeitdruck und Auseinandersetzungen mit Kranken- oder Pflegekassen etc., und damit eine erhebliche Erleichterung im Alltagsleben der Betroffenen und ihrer Angehörigen.

Das nähst gelegene und schon sehr stark frequentierte MZEB befindet sich in Osnabrück. Um dieses Zentrum zu entlasten, aber vor allem um die Betreuung der Menschen mit Behinderung im Erwachsenenalter sinnvoll fortzuführen, halten die Sozialdemokraten die Einrichtung eines MZEB am Ludmillenstift in Meppen für dringend geboten.