Pressebericht zu „Teglinger Schleuse ist früher fertig“ vom 30.08.2016

Auch die SPD Meppen freut sich mit den vielen Bürgern, die den bisherigen Engpass nutzen mussten, über die zeitige Fertigstellung der Bauarbeiten an der Teglinger Schleuse. Seit vielen Jahren, eher Jahrzehnten, drängt die SPD Meppen auf den zweispurigen Ausbau mit verkehrsgerechten Fuß- und Radwegen. Leider hat die CDU es mit ihren Mehrheiten im Rat der Stadt Meppen und dem Kreistag versäumt, diesen Ausbau zu verwirklichen.

Es klingt schon fast zynisch, wenn die CDU den Ausbau jetzt als „überfällig“ bezeichnet und verlauten lässt, dass sich „Warten gelohnt hat“.

Ähnlichkeiten sind auch in anderen Bereichen festzustellen. So sperrte sich die CDU jahrelang gegen die Beleuchtung des Stationsweges nach Bokeloh. Bei der Fertigstellung zeigte sich der Ortsvorsteher von Bokeloh (CDU) erfreut, dass die Beleuchtung endlich installiert wurde. Auch bei den Rad-und Fußgängerbrücken über Ems und Hase hat die CDU ständig gebremst. So wurde noch für den Haushalt 2015 eine von der SPD-Fraktion vorgeschlagene Investitionssumme für die Planung einer Hasequerung mit ihrer Mehrheit abgelehnt. Jetzt scheint eine Verwirklichung dieser Brücke in naher Zukunft realistisch. Die Reaktion der CDU nach der Fertigstellung kann man sich schon heute vorstellen.