SPD-Ortsverein Meppen besucht die Meppener Tafel

Bei einem Besuch bei der Meppener Tafel konnten sich die Mitglieder des Meppener SPD Ortsvereins von den Leistungen der Ehrenamtlichen Helfer der Meppener Tafel überzeugen. Frau Anita Leipnitz, Leiterin der Meppener Tafel, gewährte einen Einblick in die Abläufe der täglichen Arbeit. Die Kunden der Tafel müssen vor einem Einkauf nachweisen das eine Bedürftigkeit besteht um dann bei den Erwachsenen für 2€ und pro Kind für 50 Cent den Einkauf zu tätigen.

Foto von links: Arnold Esters, Georg Tranel, Peter Bohlen, Anita Leipnitz, Tobias Munsch, Johannes Hessel, Horst Diecks, Peter Göpfert.

Durch eine Vernetzung zu den Tafeln im Umland wird gewährleistet das nicht öfter als zweimal pro Woche eingekauft wird.

Sehr zufrieden ist man bei der Tafel mit der Unterstützung der Supermärkte und Unternehmen aus der Region, die erhaltenen Waren werden unter den Tafeln bei Bedarf untereinander  ausgetauscht.

Am Morgen des Besuch hatten bisher Unbekannte die Eingangsschilder der Tafel und des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes mit Hassparolen beschmiert, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wir werden nachfragen was dabei herausgekommen ist.

Text: Johannes Hessel